12.8.-5.9.2009, Kunstarkaden München

“Vom 12. August bis 5. September 2009 stellen fünf junge geförderte Künstlerinnen ihre aktuellen Arbeiten in den städtischen Kunstarkaden vor. Veronika Dimke und Lisa Erb (Stipendium für Bildende Kunst 2008), Beate Engl (Stipendium für Bildende Kunst 2005 und Förderpreis im Bereich Bildende Kunst 2009), Yvonne Leinfelder (Stipendium im Bereich Junge Kunst/ Neue Medien 2007) und Judith Egger (Projektförderung u.a. durch Prinzregent-Luitpold-Stiftung 2008 und im Rahmen von „Ortstermine – Musik im öffentlichen Raum“ 2004) präsentieren Performances, Video-, Filmarbeiten und Installationen.

Dabei zwingt die Ausstellung ihre Werke nicht unter ein gemeinsames Thema, sondern zeigt sie als fünf eigenständige Positionen. Eine wesentliche Gemeinsamkeit aber verbindet ihre Arbeit doch: der Anstoß, die sozialen, gesellschaftlichen und kulturellen Bedingungen der alltäglichen Lebenswelt mit den eigenen künstlerischen Mitteln zu reflektieren, geht jeweils von der unmittelbar eigenen Wahrnehmung, der eigenen Erfahrung, den eigenen Irritationen aus. So greifen die Arbeiten grundlegende Fragestellungen auf unterschiedlichen Ebenen auf.

Einem naturwissenschaftlicheren Ansatz folgen Yvonne Leinfelder und Judith Egger , wenn Yvonne Leinfelder sich etwa auf die Frage der Darstellbarkeit von Licht als physikalischem Phänomen bezieht, oder Judith Egger auf das Motiv biologischer Prozesse und deren plastischer Kräfte des Wachsens, Wucherns und der Durchdringung von Körpern zurückgreift. Kulturelle, soziale und gesellschaftspolitische Themen verbinden die Arbeiten von Beate Engl , Veronika Dimke und Lisa Erb . Während Beate Engl unter anderem in ihren Arbeiten die Mechanismen des Betriebssystems Kunst kritisch fokussiert, nimmt Veronika Dimke politische Verantwortung als menschlich soziale Grundpflicht ins Bewusstsein. Lisa Erb rekonstruiert und erweitert auf künstlerischem Weg gängige Denk- und Wahrnehmungsmodelle.
Eröffnung

Dienstag, 11. August 2009, 19:00 Uhr mit Grußwort der Stadträtin Monika Renner in Vertretung des Oberbürgermeisters
Einführung durch Diana Ebster, Kulturreferat
Veranstaltungen

Samstag, 22.8.2009, 19:30 Uhr
Veronika Dimke: Geschlossene Gesellschaft? (1)
„Angst hab ich keine – Regina Kiwanuka “.
Film und Gespräch mit der Künstlerin über die Situation von Flüchtlingen in Bayern

21.30 Uhr
Lisa Erb: „Surprise“ (in Anwesenheit der Künstlerin)

Samstag, 29.8.2009, 19:30 Uhr
Veronika Dimke: Geschlossene Gesellschaft? (2)
„Ramma Damma -die Stadt hat uns obdachlos gemacht“
Film und Gespräch mit der Künstlerin über Obdachlosigkeit in München

Samstag, 5.9.2009, 19:30 Uhr
Beate Engl: „Blob Night“
Präsentation der Publikation „The Blob – Nothing can stop it!“ herausgegeben von Beate Engl mit Beiträgen von Beate Engl (München), Nancy Hightower (Denver), Karen Moulding (New York), Oliver Pietsch (Berlin), Claudia Reiche (Hamburg), Thomas Reitmair (München), Dietmar Rübel (Marburg) und Barbara te Kock (München), Verlag Silke Schreiber, München 2009″

from to
Allgemein
Sparkassenstraße 3 80331 München Map

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-SPAM * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen