Ramm Damma. Die Stadt hat uns obdachlos gemacht.

D 2006. DVD, 45min. R: Veronika Dimke und Dominik Lindner

Der Gnadenacker.
Ein Bauwagenplatz widersteht 7 Jahre behördlichen Schikanen. Ein Lichtblick im reaktionären München. Angesichts der Wohnungsnot empört die angekündigte Räumung nicht Wenige.

Ein tragikomischer Film über BürokratInnen, Solidarität und widerspenstige Menschen, die auf der Barrikade einen Hubschraubereinsatz fordern.

Der Film „Ramma Damma – Die Stadt hat uns obdachlos gemacht.“ entstand als Nebenprodukt – und Abschluss – einer intensiven, wenn auch unter Zeitdruck leidenden Solikampagne. Die FilmemacherInnen begleiteten die „Ameisen“ vor, während und nach der Räumung, die sie in die Obdachlosigkeit bzw. in städtische „Unterkünfte“ führte. In 45 Minuten zeigt der Film den Acker und seine BewohnerInnen, die Räumung durch die Stadt München und was diese für die Menschen bedeutet.

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Mehr Informationen und Bestellung unter http://www.ramma-damma.de/

2 thoughts on “Ramma Damma”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-SPAM * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen