Kreische fortlaufende Serie von Aktionsvideos und Kursen seit 2002

[…]Und Frauen, die nichts fordern, werden stets beim Wort genommen […] (Britta, Lichtjahre voraus)

 

Seit 2002 mache ich Schrei-Aktionen ohne Worte in der Öffentlichkeit und gebe Schrei-Kurse, denn es ist schon alles gesagt und wurde doch nicht gehört. „Ohne Hemmung durch Anstand, Nettigkeit, Diskretion, öffentliche Meinung, >Moral<, Respekt vor Arschlöchern; “ wie Valerie Solana es treffend ausgedrückt in ihrem „Manifest der Gesellschaft zur Vernichtung der Männer“.

Ich selbst bin gegen die Vernichtung von „Männern“, weil ich die Kategorie Mann / Frau ablehne, aber ich kämpfe auch dagegen an, daß einem beachtlichen und beachtenswerten Teil der Bevölkerung, dem auch ich als feministische Künstler_in angehöre, das Laut sein und Präsenz-Zeigen in der Öffentlichkeit zeitlebens abtrainiert und verunmöglicht wird.

Schrei_Kurse gebe ich, um mich mit anderen verständigen zu können
laut und deutlich
solange die Entfernungen so groß sind
solange so viele Störsender die Kommunikation behindern
von Berggipfel zu Berggipfel
von Turm zu Turm
von Barriere zu Barriere
von gläserner Decke zu gläserner Decke
AHHHHHHHHH!

München, den 4.6. 2012, Veronika Dimke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-SPAM * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.